Im „Genderplanet“ findet ihr Informationen, Begriffsdarstellungen, verschiedene Forschungszugänge, Links und Materialien zum Thema, viele Projektbeispiele und interaktive Genderblogs.

Un-Doing Gender wird mit dir sein!

Gender-Logbuch

Einträge in das Logbuch kommentieren, argumentieren oder parodieren den Umgang mit Gender in der Alltagswelt und erforschen unterschiedliche Erfahrungshorizonte.

Trickfilm: Love Story

Es war zuerst sehr schwer eine gute Idee für „Undoing Gender“ zu finden, wir, also Karo, Christine und Stefi haben lange darüber nachgedacht. Die Ideen waren entweder nur langweilig oder haben nicht gepasst. Es fehlte einfach immer etwas. Karo´s Idee war dann, ein Video genau nach dem Textinhalt/Video von Queen nachzuspielen oder es umzudrehen, d.h. anstatt einen Mann eine Frau als Hauptfigur zunehmen. weiterlesen

Genderfactory

In dieser planetarischen Workstation finden sich Beispiele für Anwendungen in Form von Diskussions-, Rechercheaufgaben, Inter-Aktionen etc.

Das große I der Idiotie - Polemik zum Binnen-I

Henryk M. Broder: Das große I der Idiotie Die englische Schriftstellerin Fay Weldon hat vor kurzem in einem Gespräch mit der schottischen Zeitung „The Scotsman“ über den Rollenwechsel geklagt, der zwischen Frauen und Männern stattgefunden habe. Frauen seien maskulin und Männer feminin geworden, zum Nachteil beider Seiten. Derselbe „gender switch“ spiele sich auch „in ganz Europa“ ab. „Nationen sind feminisiert worden und sorgen sich darum, was die Nachbarn denken könnten, Regierungen reden über Teilnahme, Fürsorge und Kompromisse, während sie früher über Macht, Disziplin, Organisation und Kompetenzen gesprochen haben.“ Sie v weiterlesen

Begriffsuniversum

Ein vielfältiges Begriffsuniversum umgibt den Genderplaneten: hier sind Basis-Informationen zu zentralen Begriffen und Forschungsthemen zu finden.

Performance

Auf der Ebene „Gender und Performance“ wird die Aufmerksamkeit darauf gewandt, wie wir unser Gender spielen, inszenieren bzw. performen und in weiterem Sinn auf Konstruktion und De-Konstruktion von Geschlechterrollen. Dabei wird davon ausgegangen, dass es vielfältige Geschlechterrollen gibt (Menschen, Heteros, Bis, Homo, Transgender etc.), die nicht von der Natur festgelegt, sondern verschieden ausagiert und variiert werden können. Das Geschlecht ist performativ (d.h. weiterlesen

Forschungsstation

Welche wissenschaftlichen Techniken und Werkzeuge gibt es, um den Genderplaneten zu erforschen? Die Forschungsstation liefert dazu die wichtigsten Tools.

Queer-Studies

Queer Studies sind eine interdisziplinäre kulturwissenschaftliche Forschungsrichtung und verstehen sich gleichzeitig als offenes, politisches und theoretische Projekt. Im Bereich der Gender Studies setzen queere Forschungsansätze den Fokus auf Untersuchungen abseits der heterosexuellen Norm (Schwul/Lesbische, Bi-, Intersex- und Transgenderthemen). Queer Studies etablierten sich in den USA in den 1980er Jahren und legen den Schwerpunkt auf die kritische Untersuchung von Genderidentitäten und Kategorien wie Sex, Gender und Begehren. weiterlesen