Im Genderplanet findet ihr Informationen, Begriffsdarstellungen, Leitfäden zum wissenschaftlichen Arbeiten, Literatur, Links und Materialien zum Thema, viele Projektbeispiele und interaktive Genderblogs.

Gender-Logbuch

Einträge in das Logbuch kommentieren, argumentieren oder parodieren den Umgang mit Gender in der Alltagswelt und erforschen unterschiedliche Erfahrungshorizonte.

Podcasts: Gender in der Sprache, im Sprachvergleich und in Zeitungen

Drei Podcasts machen Lust auf mehr! Wir wollten der Frage Doing und Undoing Gender in drei unterschiedlichen Zusammenhängen auf die Spur kommen. Zuerst wollten wir uns aber noch einmal absichern, was mit Doing Gender überhaupt gemeint sein könnte, darum haben einige von uns Definitionen versucht, mit denen wir dann weitergearbeitet haben. weiterlesen

Genderfactory

In der Genderfactory findet ihr Arbeitsaufgaben rund um das Thema (Un)Doing Gender:

Konstruktionen fremder Männlichkeit

Vorbemerkung In Österreich wird viel von „den Ausländern“ und „Ausländerinnen“ gesprochen. Die undifferenzierte Bezeichnung „AusländerIn“ erzeugt das Bild, dass alle Menschen, die selber oder deren Eltern bzw. Großeltern nach Österreich gekommen sind, einander auf gewisse Art ähnlich wären – und dass sie jedenfalls anders als die Gruppe der „InländerInnen“ wären. Die Vorstellung, es handle sich hier um zwei klar von einander zu unterscheidende Gruppen von Menschen, wird im Diskurs über AusländerInnen durch verallgemeinernde und oft diskriminierende Bilder und Stereotype erzeugt. weiterlesen

Begriffsuniversum

Ein vielfältiges Begriffsuniversum umgibt den Genderplaneten: hier sind Basis-Informationen zu zentralen Begriffen und Forschungsthemen zu finden.

Sex, Gender

Im Englischen bezeichnet „sex“ das biologische Geschlecht und „gender“ das soziale Geschlecht bzw. die Geschlechtsidentität und soziale Geschlechterrolle. Im deutschen Sprachgebrauch gibt es diese spezifische Unterscheidung nicht. Gender- und Queer Studies betonen, dass Kategorien von Mann und Frau nur bedingt eine biologische Gegebenheit wiedergeben, vielmehr werden sie durch gesellschaftlich vorherrschende Meinungen und Diskurse bestimmt. Gesellschaftliche Normen in Bezug auf „sex“ und „gender“ entstehen durch ein Zusammenspiel von Körper und Macht. weiterlesen

Forschungsstation

Welche wissenschaftlichen Techniken und Werkzeuge gibt es, um den Genderplaneten zu erforschen? Die Forschungsstation liefert dazu die wichtigsten Tools.

Gender Studies und Literaturwissenschaften

Gender Studies, im Deutschen auch (seltener) unter der Bezeichnung „Frauen-, Männer- und Geschlechterstudien“ bekannt, haben sich aus den Women’s Studies der 1970er Jahre entwickelt. Diese wiederum sind ohne die politisch motivierte Frauenbewegung der 1960er Jahre undenkbar. Die Frauenbewegung forderte gesetzliche Lösungen für die Gleichstellung von Frauen, sie setzte sich beispielsweise für das Recht auf Abtreibung oder für gleichen Lohn bei gleicher Arbeit ein. weiterlesen