Auf der Lehr- und Lernwebsite Genderplanet findest du viele Informationen und Beispiele zu den Themen (Un)DoingGender und Wissenschaftskritik, die im Schulunterricht angewendet werden können. Der Genderplanet wurde im Forschungsprojekt (Un)Doing Gender als gelebtes Unterrichtsprinzip entwickelt und mit Beiträgen des Forschungsprojekts Critical Science Literacy aktualisiert. Undoing Gender wird mit euch sein!

Gender-Logbuch

Einträge in das Logbuch kommentieren, argumentieren oder parodieren den Umgang mit Gender in der Alltagswelt und erforschen unterschiedliche Erfahrungshorizonte.

Fotostory: Who is s/he?

Kann sich ein geistig noch ungeschlechtliches Wesen in unserer Gesellschaft seine eigene Persönlichkeit bilden? Oder zumindest das, was wir sehen, nämlich Ausdruck derselben, das Auftreten? Angenommen, dieses Wesen entscheidet sich nun, eine Frau zu sein, da die körperlichen Voraussetzungen gegeben sind. Allerdings fühlt sie sich ja nun doch mehr wie der einsame Cowboy der Zigarettenwerbung als das halbnackte Unterwäschemodel am Plakat daneben, welches sie sieht, wenn sie ihr Haus verlässt und die Straße, das offene Feld, betritt: Ein Meer an Eindrücken und vorgegebenen Bildern. weiterlesen

Genderfactory

In der Genderfactory findet ihr Arbeitsaufgaben rund um das Thema (Un)Doing Gender, die im Unterricht angewendet werden können.

Boys don´t cry - Transgender im Film

Die Sichtbarkeit von Transgender-Personen und Diskussionen um Anerkennung von Transgender-Rechten sind in den letzten Jahren zwar schon beträchtlich gestiegen, trotzdem sehen sich viele Transgender-Personen nach wie vor großen Vorurteilen, Diskriminierungen und Übergriffen ausgesetzt. Der Mainstream-Spielfilm „Boys don`t cry“ erzählt das wahre Transgender-Schicksal von Brandon Teena, der im Alter von 21 Jahren, nachdem Freunde ihn als „Frau“ enttarnt hatten, von diesen vergewaltigt und ermordet wurde. weiterlesen

Begriffsuniversum

Ein vielfältiges Begriffsuniversum umgibt den Genderplaneten: hier sind Basis-Informationen zu zentralen Begriffen und Forschungsthemen zu finden.

Sex, Gender

Im Englischen bezeichnet „sex“ das biologische Geschlecht und „gender“ das soziale Geschlecht bzw. die Geschlechtsidentität und soziale Geschlechterrolle. Im deutschen Sprachgebrauch gibt es diese spezifische Unterscheidung nicht. Gender- und Queer Studies betonen, dass Kategorien von Mann und Frau nur bedingt eine biologische Gegebenheit wiedergeben, vielmehr werden sie durch gesellschaftlich vorherrschende Meinungen und Diskurse bestimmt. Gesellschaftliche Normen in Bezug auf „sex“ und „gender“ entstehen durch ein Zusammenspiel von Körper und Macht. weiterlesen

Forschungsstation

Welche wissenschaftlichen Theorien und Werkzeuge gibt es, um den Genderplaneten zu erforschen? Die Forschungsstation liefert hier Antworten

Gender Studies und Literaturwissenschaften

Gender Studies, im Deutschen auch (seltener) unter der Bezeichnung „Frauen-, Männer- und Geschlechterstudien“ bekannt, haben sich aus den Women’s Studies der 1970er Jahre entwickelt. Diese wiederum sind ohne die politisch motivierte Frauenbewegung der 1960er Jahre undenkbar. Die Frauenbewegung forderte gesetzliche Lösungen für die Gleichstellung von Frauen, sie setzte sich beispielsweise für das Recht auf Abtreibung oder für gleichen Lohn bei gleicher Arbeit ein. weiterlesen