Im „Genderplanet“ findet ihr Informationen, Begriffsdarstellungen, verschiedene Forschungszugänge, Links und Materialien zum Thema, viele Projektbeispiele und interaktive Genderblogs.

Un-Doing Gender wird mit dir sein!

Gender-Logbuch

Einträge in das Logbuch kommentieren, argumentieren oder parodieren den Umgang mit Gender in der Alltagswelt und erforschen unterschiedliche Erfahrungshorizonte.

Fotostory: Who is s/he?

Kann sich ein geistig noch ungeschlechtliches Wesen in unserer Gesellschaft seine eigene Persönlichkeit bilden? Oder zumindest das, was wir sehen, nämlich Ausdruck derselben, das Auftreten? Angenommen, dieses Wesen entscheidet sich nun, eine Frau zu sein, da die körperlichen Voraussetzungen gegeben sind. Allerdings fühlt sie sich ja nun doch mehr wie der einsame Cowboy der Zigarettenwerbung als das halbnackte Unterwäschemodel am Plakat daneben, welches sie sieht, wenn sie ihr Haus verlässt und die Straße, das offene Feld, betritt: Ein Meer an Eindrücken und vorgegebenen Bildern. weiterlesen

Genderfactory

In dieser planetarischen Workstation finden sich Beispiele für Anwendungen in Form von Diskussions-, Rechercheaufgaben, Inter-Aktionen etc.

Boys don´t cry - Transgender im Film

Die Sichtbarkeit von Transgender-Personen und Diskussionen um Anerkennung von Transgender-Rechten sind in den letzten Jahren zwar schon beträchtlich gestiegen, trotzdem sehen sich viele Transgender-Personen nach wie vor großen Vorurteilen, Diskriminierungen und Übergriffen ausgesetzt. Der Mainstream-Spielfilm „Boys don`t cry“ erzählt das wahre Transgender-Schicksal von Brandon Teena, der im Alter von 21 Jahren, nachdem Freunde ihn als „Frau“ enttarnt hatten, von diesen vergewaltigt und ermordet wurde. weiterlesen

Begriffsuniversum

Ein vielfältiges Begriffsuniversum umgibt den Genderplaneten: hier sind Basis-Informationen zu zentralen Begriffen und Forschungsthemen zu finden.

Sprache und Gender

Was es bedeutet, eine Frau oder ein Mann zu sein, männlich oder weiblich zu sein, verändert sich mit dem historischen und gesellschaftlichen Kontext. Diese Veränderungen zeichnen sich einerseits auch immer in der Sprache ab, andererseits werden durch Interaktionen, und damit auch durch sprachliche Handlungen, die jeweiligen Vorstellungen von Männlichkeit und Weiblichkeit mitkonstruiert, z.B. weiterlesen

Forschungsstation

Welche wissenschaftlichen Techniken und Werkzeuge gibt es, um den Genderplaneten zu erforschen? Die Forschungsstation liefert dazu die wichtigsten Tools.

Recherche im Internet

Wie jede Recherche beruht auch die Internetrecherche auf den drei Fragen: WAS – WIE – WO? WAS suche ich? Grundsätzlich gilt für jede Recherche, dass die Ergebnisse von der Genauigkeit der Fragen abhängen. Je genauer daher die Fragen formuliert werden, desto genauer sind die Rechercheergebnisse. Als erster Schritt ist daher ein Blatt Papier hilfreich, auf dem Suchbegriffe notiert werden, die mit der Fragestellung zu tun haben bzw. weiterlesen